Computational Making

Computational Making

Unser Alltag wird zunehmend digitaler; viele unterschiedliche Bereiche und Handlungen sind mittlerweile mit Computertechnologien verknüpft. Informatisches Denken gewinnt damit zusehends an Bedeutung. Diese Studie beschäftigt sich in einer Serie von E-Textile Projekten im informellen Lernsetting der Computerclubs mit der Frage, wie sich die schulische Vermittlung digitaler Kompetenzen darauf einstellen kann. Sie kommt zu dem Schluss, dass Computational Making als konzeptueller Ansatz hier geeignet ist. Denn darin werden neben grundlegenden Programmier-Fertigkeiten auch künstlerisch-kreative Aspekte als zentral vermittelt.