Im Bilde

Im Bilde

Kurzbeschreibung

Fotografieren? Hat jeder irgendwie irgendwann schonmal gemacht… Wie man gute Fotos macht und in welcher Form diese hinterher weiter be- und verarbeitet werden können, darum geht es in diesem Projekt.

Zutaten

  • Digitalkamera, oder Kamera-App auf dem Smartphone
  • Bildbearbeitungssoftware (z.B. Gimp)
  • möglicherweise Drucker, Papier, Scheren, Kleber

Kosten

Wenn Kameras vorhanden sind, fallen lediglich Druckkosten, sowie Kosten für Schere, Kleber, Papier an, wenn die Bilder in einem Projekt weiter verarbeitet werden.

Dauer

Mindestens drei Sessions sind sinnvoll.

Den Einstieg in das Thema bildet das gemeinsame Gucken. Was macht ein gutes Foto aus? Wie wird ein Foto interessant und zum „Hingucker“? Was sind technische Fehler, die man leicht vermeiden kann? An beispielhaften, zufällig ausgewählten Bildern anderer kann man diese Fragen gut diskutieren.

Im zweiten Schritt werden Fotos erstellt – vielleicht zu einem zuvor gemeinsam gewählten Thema, vielleicht individuell, jeder für sich.

Im dritten Schritt können die Bilder dann am Rechner nachbearbeitet werden.

Die fertig bearbeiteten Bilder können dann der Ausgangspunkt für weitere Projektaktivitäten sein, und zum Beispiel

…eine interaktive Geschichte illustrieren

…Grundlage für Schattenbilder sein

…durch Texte erweitert und ergänzt werden

…in einem Mosaik zusammenfinden

Sonstige Besonderheiten

Fotos brauchen wenig Sprache. Damit ist ein Fotoprojekt auch in einem Setting gut möglich, wo viele unterschiedliche Sprachen aufeinander treffen und ein gemeinsamer sprachlicher Nenner sehr klein ist.

Fotos und die Technik, sie zu erstellen und zu bearbeiten haben sich in der Vergangenheit rasant weiter entwickelt. Im intergenerationellen Computerclub-Kontext bietet das Anknüpfungs- und Diskussionspunkte für Blicke in die Vergangenheit der Familie oder Nachbarschaft.

Nützliche Links

Gimp Bildbearbeitungssoftware